Die jungen Skilehrer

Morgens um acht Uhr beginnt das Skilehrertraining. Danach heisst es entweder eine Klasse von zehn Kindern zu hüten, oder den reichen ausländischen Gästen das Skigebiet zu zeigen. Nach dem anstrengenden Tag geht es ins Àpres-Ski. Ob es eine Party oder ein Waterslide-Contest ist, am nächsten Tag muss man wieder fit und die Skier präpariert sein. Das Zusammenleben in Wohngemeinschaften gehört auch dazu. Da leiden auch die Wände.
Der Skilehrerberuf ist mit wunderbar vielen Klischées behaftet – und dies oft zu recht. Die Bilder der jungen Skilehrer von Schönried bestätigen dies und decken neue Facetten auf.